45', ZDF, 2012

Buch und Regie: Christian Frey
Producerin: Anja Kühne
Kamera: Roland Dietl, Michael Khano
Ton: Thomas Knauer, Jonas Schmailzl
Schnitt: Olaf Frackmann
Produktion: Sascha Lienert
Produzent: Florian Hartung
Redaktion: Stefan Mausbach
Leitung: Guido Knopp

GEHEIMNISSE DES ZWEITEN WELTKRIEGS
MYTHOS ALPENFESTUNG

Im Herbst 1944 kabelt US Geheimdienstchef Allen Dulles beunruhigende Meldungen aus Bern nach Washington: Die Deutschen seien dabei, die Alpenregion vom Comer See bis Wiener Neustadt in ein fast uneinnehmbares „Reduit“ zu verwandeln. Mit einem Großaufgebot kampferprobter Soldaten, unterirdischen Fabriken und Kommandozentralen wollen Heinrich Himmler und seine Gefolgsleute offenbar ihre Haut retten. Die “Alpenfestung” - geschickter Bluff, verzweifelter Selbstbetrug oder größenwahnsinnige Realität?

Noch heute finden sich Reste gigantischer Bauprojekte und unterirdischer Produktionsanlagen in der Alpenregion. Unzugängliche Stollensysteme, gebaut von tausenden KZ-Häftlingen, die hier in den letzten Kriegsmonaten in der Rüstungsproduktion schufteten. Auch schwer bewaffnete Geldtransporte aus Berlin treffen im April 1945 im Alpenland ein. Riesige Bargeldbestände, Devisenreserven und kistenweise Gold werden in die Gegend um Garmisch und ins Salzkammergut geschickt. Schätze, deren Verbleib nach dem Krieg genauso Rätsel aufgeben wie das "Nazi-Gold", mit dem sich die Größen des "Dritten Reichs" zu Kriegsende in die „Alpenfestung“ absetzten.

Kontorhaus Spittelmarkt
Neue Grünstr. 17
D - 10179 Berlin

T. +49 (30) 206 33 994 0
F. +49 (30) 206 33 994 20
info@februarfilm.de
COPYRIGHT 2012 FEBRUAR FILM | ALLE RECHTE VORBEHALTEN | IMPRESSUM